Mittwoch, 9. Juli 2014

Es lebe das Chaos...oder gehts auch anders

Bei Kluntjebunt bin ich über ihr Projekt #arbeitsplatzoptimierung gestolpert und hab mich gleich angesprochen gefühlt...auch bei mir tobt das Näh und Alltagschaos...besonders mein Schreibtisch und die ein oder andere Ecke sind betroffen...

Auf meinem Schreibtisch stalpen sich Schnittmuster, Garnspulen, Garnrollen, angefangene Projekte, Stoffreste und anderer Kram, wie Gehaltsabrechnungen, Post....
Alle paar Wochen packts mich mal und ich räume auf...mir fehlt allerdings noch immer eine richtige Struktur...
Mein grösstes Problem sind die ausgeruckten Schnittmuster...Ich hab keinen Plan, wie ich die sinnvoll ordnen kann. Vielleicht habt ihr ein gutes System und könntes mir verraten?

Ansonsten werde ich bis nächste Woche Dienstag mein bestes tun und meine Näh-Arbeitsecke gründlich enmüllen...:-)
So und jetzt für alle die nix schockt....ein unverstellter Blick aufs mein Chaos

 

Kommentare:

  1. Hallo Luise,
    also ich rolle meine Schnittmuster, binde sie zusammen und schreibe außen darauf um was es sich handelt mit Größe; z.B.: Shirt, runder Ausschnitt, Gr. 38/40. Diese Rollen liegen in einem Regalfach.
    Herzliche Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
  2. das wär ne Idee....ich dachte an ne grosse Kiste von Ikea als aufbewahrungsmöglichkeit...aber irgendwie hab ich Zweifel ob ich dann schnell finde was ich brauche...aber ordner sind irgendwie zu klein....

    AntwortenLöschen
  3. ich würde eine oder mehrere wäscheleinen an der decke bzw. auf griffhöhe befestigen und die schnittmuster in klarsichthüllen packen (für jedes eine) und diese auf die wäscheleine hängen. :) da kannste zumindest schnell durchgucken bzw. auch schnell abmachen.
    ggf. vorn noch ne notiz dazu, was was ist. :)
    das fällt mir jetzt spontan ein. ggf. auch stoffreste / fitzel dazu, wie du es dir ungefähr vorgestellt hast. :) manchmal entscheidet man sich ja dann doch anders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach du bist lieb....wenn du wüsstest wie viele Schnittmuster ich habe.......:-) Und manche in verschiedenen Grössen ausgeschnitten oder abgemalt....

      Löschen
  4. schnittmuster kann man ja falten oder sollte man das nicht tun?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann man schon tun...aber irgendwie fehlt mir noch das Sytem wie ich diese Schnittmuster und die abezeichneten Schnitte aufgewahre...im MOment tummelt sich alles in einem grossen Wäschekorb...du kennst mich ja , Chaosqueen halt....

      Löschen
  5. Huhu Luise,
    ich suche auch ein System für meine ausgedruckten Schnittmuster, habe die rieeesigen zusammengeklebten Bögen irgendwie rumliegen, ich pause die ja immer ab. Eingefallen ist mir aber noch nichts wirklich gutes.
    Freue mich dass du mitmachst!
    Darf ich deinen Post bei mir im Blog verlinken?
    Liebe Grüße,
    Bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja gern....vielleicht hatte ja jemand noch die zündende Idee :-) für unser Schnittmusterproblem!

      Löschen
  6. Also wenn du eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit gefunden hast, bin ich ganz Ohr :D Ich habe das gleiche Problem mit den Schnittmustern.
    Meine Idee ist eventuell so eine Aktentasche mit vielen Fächern (spontan habe ich die hier gefunden: http://www.amazon.de/FolderSys-F%C3%A4chermappe-Aktentasche-schwarz-7001830/dp/B001LJOZZK ). Kann man sicher auch selbst nähen, mit genug Sachverstand (der mir fehlt...).

    Jedenfalls bin ich schon mal gespannt, wie der Platz dann entrümpelt aussieht :-)

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  7. Also ich falte meine Schnitte so, dass sie in eine Klarsichthülle passen und habe dicke Aktenordner zu verschiedenen Themen, wie Mützen und Hüte/ Oberteile/ Hosen u Röcke/ Mama:-)

    AntwortenLöschen